CulturEyes-Florian-Kullack-IndienAusbildung/ Beruf(e):
Schreiner, IT-Kundenbetreuer, Ethnologe
Schwerpunkte: Indien, Australien

Reisen mobilisiert Energien! Meine Neugierde und Partizipation am Leben anderer erhält durch meine Erfahrungen in anderen Ländern immer wieder neue Kraft und Inspiration. Fremde Kulturen und andere Lebensanschauungen haben meine Lebenseinstellung, meine Werte und Vorstellungen stark beeinflusst. Meine Reiselust und die Auseinandersetzung mit dem "kulturell Anderen" im Urlaub, in Gesellschaft und Wissenschaft führen mich seither in unterschiedlichen Funktionen in die Ferne. Ich engagiere mich in allen Aufgabenbereichen von CulturEyes, konzipiere unsere Reisekonzepte und begleite die meisten Reisen selbst. Die Vernetzung von CulturEyes mit anderen Akteuren unseres Themenbereichs ist eine weitere reizvolle Aufgabe. Mit CulturEyes habe ich mir meinen Herzenswunsch erfüllt, anderen und mir selbst Lernen durch unmittelbares Erleben zu ermöglichen. Eine schönere Art der persönlichen Entfaltung gibt es für mich nicht!

 

Indienreisen-CulturEyes-Nina-Osswald

Ausbildung/ Beruf(e):
Geografin
Schwerpunkt:
 Indien

Indien ist für mich während der letzten Jahre zur zweiten Heimat geworden. Mehr oder weniger zufällig kam ich 2009 durch ein Forschungsprojekt der Uni Freiburg nach Hyderabad, und wusste sofort, dass ich mich hier wohl fühlen werde. Letztendlich bin ich dann auch fünf Jahre lang dort geblieben, habe in Hyderabad gewohnt und durch meine Forschungsarbeit im Biosektor viele tolle Orte und Menschen in ganz Indien, vor allem im Süden, kennengelernt. Ich habe in mehreren südindischen Biolandwirtschaftsprojekten mitgearbeitet und vegane Kochkurse unterrichtet. Zurzeit mache ich eine Fortbildung zur Fachfrau für Bio-Gourmet-Ernährung und beschäftige mich mit der ayurvedischen Ernährungslehre. Meine Kochkurse, Vorträge und Reisen sind für mich eine sehr schöne Möglichkeit, meine Erfahrungen und mein Wissen weiterzugeben und dabei meiner zweiten großen Leidenschaft – dem Reisen – nachzugehen.

 

Indienreisen CulturEyes Helena SchaetzleAusbildung/ Beruf(e):
Fotografin

Vor acht Jahren verliebte ich mich in Indien. Seitdem lassen mich meine Fotografieprojekte tief in dieses Land eintauchen. Durch die Kamera öffnet sich ein Tor zu einer anderen Welt. Durch sie darf ich hinter die Kulissen schauen. Durch sie habe ich die Berechtigung an Orte zu kommen, die die wenigsten Menschen je betreten. Darf Türen aufstoßen und in die Geschichten und Herzen der Menschen schauen. In den vergangenen Jahren habe ich Indien von Nord bis Süd, Ost nach West bereist und dabei viel mit Menschenrechtsorganisationen, indischen Fotografen und Journalisten zusammengearbeitet. Meine Projekte setze ich in Ausstellungen und Büchern um, mache aber auch regelmäßig Reportagen für Zeitungen und Magazine und lerne dadurch jedes Mal aufs Neue das Leben kennen.

Homepage Helena Schätzle

 

Indienreisen_CulturEyes_NinaRuh.jpgAusbildung/ Beruf(e):
Dr. phil. Dipl. Psychologin
Schwerpunkte: Frankreich, Indien, Australien

Jegliches Bildermaterial von CulturEyes ist ihr Werk. Nina begleitet unsere Programme von der Konzeption über die Werbung bis zur Durchführung mit kunstvollen Fotos, Flyern und Postern. Sie bearbeitet zusammen mit Rene unsere Webseite. Wenn ihre Tätigkeit als Neuropsychologin es zeitlich zulässt, ist sie auch als Reiseleiterin für CulturEyes unterwegs. Seit ihrer Schulzeit ist Nina in vielen Teilen der Welt gereist. In Australien, Südamerika, Indien, Griechenland und Frankreich hat Sie jeweils viele Monate verbracht. Für Via eV. hat sie junge Menschen auf ein soziales Jahr im Ausland vorbereitet. Nach vielen individuellen Reisen zur eigenen Horizonterweiterung ist die Leitung von CulturEyes-Reisen eine weitere Herausforderung. Jetzt erlebt sie das Reiseland durch die Brille unserer Kunden.

 

 

Indienreisen CulturEyes PramodUnser Reisebegleiter und Freund in Varanasi

Unser guter Freund Pramod lebt mit seiner Frau und seinen drei Söhnen in unmittelbarer Nähe des Ganges in Varanasi. Seit der ersten CulturEyes-Reise hat er vielen unseren Teilnehmern einen tiefen Einblick in seine Stadt und sein Leben gewährt.Nachdem sein eigenes kleines Business in Flammen aufging, verdient er in der Touristensaison Geld als Vermittler zwischen Touristen und den Seidengeschäften der Stadt. Besuchern, die neugierig auf das Leben in der Stadt sind, ist er aber weit mehr als das: Ein herzlicher, aufmerksamer Führer, ein Geschichtenerzähler und Organisator. Er ist ein Mensch mit einem sonnigen Gemüt und eine Vertrauensperson, wie man sie sich auf Reisen nur wünschen kann. Wer ihn und seine Familie trifft, fühlt sich von Varanasi willkommen geheißen.

 

 

Indien-reisen-CulturEyes-AshuUnser Reisebegleiter und Freund in Delhi

Unser Multitalent und lieber Freund verließ mit 14 seine Heimat um bei seinem Onkel in Delhi alles über die Künste indischer Friseure zu erlernen. Haare schneiden, rasieren, Gesichtsmasken, Massagen, das gesamte Wohlfühlprogramm eines indischen Beautysalons. Und welcher Ort wäre wohl besser geeignet um mit Menschen jeder Couleur in Kontakt zu kommen. Unsere freundschaftliche Zusammenarbeit ist der beste Beweis. Seine herzliche, offene Art und sein Unternehmersinn trieben bunte Früchte. Sie wollen etwas über Pilzanbau in Indien erfahren, oder wie man ein Restaurant betreibt, das Inder und Ausländer gleichermaßen anzieht? Seine Lebensgeschichte hat schon einiges zu bieten. Es ist mir immer eine Freude zu erleben, wie herzlich er alle meine Freunde und Reiseteilnehmer aufnimmt. Seine Art, uns an seinem Wissen und an seinem täglichen Leben in Delhi teilhaben zu lassen, bietet Ihnen die Platform des intensiven Kennenlernens, den ich mir für unsere CultuEyes-Reisen wünsche.

 

 

Berufe(e): Yogalehrer
Schwerpunkte: Indien

Ich praktiziere seit über 15 Jahren intensiv Yoga. Meine Studium zum diplomierten Yogalehrer absolvierte ich an der Benares Hindu University in meiner Geburtsstadt Varanasi. Seit 10 Jahren unterrichte ich traditionelles Yoga, davon 6 Jahre für eine bekannte amerikanische Yogaschule in Varanasi, der heiligen Stadt am Ganges. Seit einigen Jahren lebe ich mit meiner Frau und meinem Sohn in Freiburg. Meine Yogaausrichtung, ist durch ein tiefes Verständnis für Patanjalis, dem rund 2000 Jahre alten Ashtanga Yoga Weg (achtfacher Pfad) geprägt. Yogakurse unter meiner Leitung beinhalten Körperübungen (Asanas), Atemübungen (Pranayama) und Meditationstechniken, darüber hinaus auch weiter fortgeschrittene Reinigungstechniken und Bandhas des Hatha Yoga Systems, die in westlichen Ländern nur selten vermittelt werden. CulturEyes unterstütze ich mit meinem Indien-Wissen und meinen Kontakten in meiner ersten Heimat, zumeist von Deutschland aus, gelegentlich auch bei Reiseangeboten mit Yogaausrichtung.